Landgericht Landau in der Pfalz: Verfahren vor der Strafkammer im Mai 2019

Vor der 1. Großen Strafkammer des Landgerichts Landau in der Pfalz beginnt am 

Donnerstag, 2. Mai 2019, 9:00 Uhr, Sitzungssaal 309 

folgendes Verfahren:

Tatvorwurf: Tierquälerei, Sachbeschädigung, Körperverletzung, Nötigung, Beleidigung, Diebstahl, Bedrohung, Fahrerflucht etc. 

Tatzeitpunkt: 15. Oktober 2017 bis 26. November 2018

Tatort: Edenkoben und andernorts 

Dem 25-jährigen Angeklagten, der an einer (wohl drogeninduzierten) psychischen Erkrankung leidet, wird vorgeworfen, eine ganze Reihe von Straftaten möglicherweise im Zustand der Schuldunfähigkeit oder verminderten Schuldfähigkeit begangen zu haben, wie etwa das Erschlagen eines Berner Sennehundes mit einem spitzen Hammer, Körperverletzungsdelikte, Beleidigungen etc. gegenüber Personen aus seinem Umfeld und unbeteiligten Dritten. Die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus steht im Raum 

Vorgesehene Fortsetzungstermine: 3., 15., 22. und 23. Mai 2019, jeweils 9:00 Uhr

Weiter beginnt vor der 1. Großen Strafkammer des Landgerichts Landau in der Pfalz am 

Montag, 6. Mai 2019, 9:00 Uhr, Sitzungssaal 309 

folgendes Verfahren:

Tatvorwurf: gewerbsmäßiger Betrug 

Tatzeitpunkt: 19. Juli 2010 bis 19. Februar 2013 

Tatort: Germersheim und andernorts 

Dem 34-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, in insgesamt 60 Fällen, in einigen Fällen gemeinschaftlich handelnd, hauptsächlich Geschäftsleute, Versandhäuser, Telefongesellschaften und Personen aus seinem Bekannten und Freundeskreis betrogen zu haben, um dadurch zumindest teilweise seinen Lebensunterhalt zu decken. Vornehmlich tätigte er Einkäufe mit EC Karte oder per Einzugsermächtigung im Lastschriftverfahren, obwohl entsprechende Konten bereits aufgelöst oder jedenfalls ohne Deckung waren. Der Angeklagte ist einschlägig vorbestraft und verbüßte bereits eine Freiheitsstrafe wegen gleich gelagerter Straftaten. 

Vorgesehene Fortsetzungstermine: 10., 13. und 20. Mai 2019, jeweils 9:00 Uhr