Amtsgericht Landau: Stellvertretender Direktor des Amtsgerichts Landau in der Pfalz in den Ruhestand verabschiedet

Mit Ablauf des 14. Mai 2017 scheidet der langjährige stellvertretende Direktor des Amtsgerichts Landau in der Pfalz Roland König nach Erreichen der Altersgrenze aus dem Dienst. Die Präsidentin des Landgerichts Landau in der Pfalz überreichte Herrn Roland König gestern die Ruhestandsurkunde und überbrachte ihm den Dank der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Malu Dreyer, des Ministers der Justiz Herbert Martin sowie des Präsidenten des Oberlandesgerichts.

Herr König ist 1953 in Saalfeld an der Saale geboren, lebt hier in Landau, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne. Nach Studium und juristischen Staatsexamina sowie einer mehrjährigen Tätigkeit als Regierungsrat bei der Kreisverwaltung Germersheim und Oberregierungsrat bei der Bezirksregierung Rheinhessen-Pfalz trat er 1985 in den rheinland-pfälzischen Justizdienst ein. Beim Landgericht Landau in der Pfalz war er bis 1994 als Richter am Landgericht, von 1994 bis 2005 als Vorsitzender Richter – hier der großen Strafkammer – beschäftigt. Im Jahr 2005 wechselte er dann als ständiger Vertreter des Direktors an das Amtsgericht Landau in der Pfalz.